Hamburg schreibt – Lennart Hauff (BS20) gewinnt

Insgesamt 13 Schüler, Eltern und Lehrer belegten bei „Hamburg schreibt!“ 2018 die Plätze eins bis drei. Im Juni vertreten sie Hamburg beim überregionalen Finale des großen Diktatwettbewerbs in Frankfurt am Main. Foto © Joachim Herz Stiftung/Philipp Dera.

Am Donnerstag, 22. Februar 2018, richtete die Wichern-Schule das regionale Finale des deutschlandweiten Diktatwettbewerbs aus: „Hamburg schreibt!“ In den Kategorien Schüler, Eltern und Lehrer traten über 120 Teilnehmer aus Hamburg und Umgebung an, um herauszufinden, wer die aktuelle deutsche Rechtschreibung am besten beherrscht.

Nach heiteren und motivierenden Grußworten in der Aula ging es sodann zur Sache: Ein äußerst schwieriges Diktat zum Thema Fußball musste nach bestem Wissen und Gewissen in korrekter Rechtschreibung zu Papier gebracht werden. Sind über Achtzigjährige bereits passé, oder spielen sie noch in der ersten Liga? Oder etwa in der Ersten Liga?

Während anschließend die Duden-Profis im Nebenzimmer die abgegebenen Diktate korrigierten, erhöhte ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Newcomern der Literaturszene die Spannung im Publikum. Kurz vor der Siegerehrung gestand die Jury ein, dass sich in der zuvor veröffentlichten Musterlösung ein Rechtschreibfehler eingeschlichen hatte…es ist eben alles nicht so einfach.

Unser Schüler Lennart Hauff schrieb mit nur sechs Fehlern fast alles richtig und erzielte somit in der Kategorie Schüler den 1. Platz! Dieses hervorragende Ergebnis qualifiziert ihn für die Teilnahme am überregionalen Deutschlandfinale in Frankfurt, zu dem er – gemeinsam mit unserem Kollegen Andreas Klik (3. Platz in der Kategorie Lehrer) – hochmotiviert antreten wird.

Das könnte Dich auch interessieren...